Die Albert-Schweitzer-Schule ist ein Gymnasium in Offenbach am Main. 1853 gegründet, erhielt die Schule nach dem Arzt und Friedensnobelpreisträger Albert Schweitzer ihren Namen.

Das Erscheinungsbild für die Albert-Schweitzer-Schule greift in seiner Darstellung die Gestalt des Pelikans auf. Der Pelikan war der tierische Begleiter und Freund von Albert Schweitzer. Der Mediziner Albert Schweitzer schrieb sogar ein Buch über den Pelikan. Wie der Löwe die Stärke symbolisiert, die Eule die Weisheit, so steht der Pelikan für die Tugend der Nächstenliebe. Tiere sind Symbolträger des Menschen.

Der Pelikan als neue Bildmarke für die Albert-Schweitzer-Schule zeigt in seiner Darstellung weniger sein natürliches äußeres, sondern folgt mehr einer typisierten geometrischen Form. Seine erhobenen Flügel symbolisieren als Geste Offenheit und die des Beschützers. Seine Gestalt bildet dabei ein stilisiertes »S«, das für »Schule« oder auch für »Schweitzer« steht.

Der Pelikan ist nicht nur eng mit dem Namensgeber, sondern auch mit dem Wesen von Schule verbunden. In der Bildmarke vermittelt der Pelikan durch seine Gestaltung das Motiv des ständigen Aufbruchs zu Neuem unter Beibehalt grundsätzlicher schulischer Werte wie Toleranz und Solidarität. Die Geschichte des Pelikans und die Bedeutung seiner Eigenschaften und Darstellungsweise machen ihn als Erscheinungsbild für die Albert-Schweitzer-Schule daher besonders merkfähig.

Gestaltungshandbuch
98 Seiten | 210 x 297 mm | Digitaldruck, Siebdruck

Weitere Informationen unter:
Albert-Schweitzer-Schule Offenbach am Main