Soziale, politische und kulturelle Ereignisse prägen den Umgang des Menschen mit Maß und Messen. Ausgehend vom eigenen Körper, gewinnt der Mensch Maßeinheiten und Maßbezeichnungen wie Elle, Fuß, Finger, Klafter oder Spanne. Durch seine Bewegung überträgt der Mensch Maßverhältnisse auf den Raum, der Architektur – Verkörperung von Maßverhältnissen – bedeuten kann. Erst die Einführung des Meters, also die Abkehr von den vom Menschen abgeleiteten Maßen, macht bewusst, dass der Mensch nicht nur als Körperwesen Maß bedeutet, sondern auch als Geistwesen Normen setzt. Das Buch »Parameter« dokumentiert die Geschichte und Bedeutung von Maß und Messen. Anhand von fünf ausgewählten Maßen: der Elle, dem Fuß, dem Morgen, der Meile und dem Meter, wird der Ursprung, Sinn und Zweck von Maßbegriffen in Form eines Nachschlagewerkes anschaulich gemacht.

Buch mit Schutzumschlag und Buchkassette
108 Seiten | 180 x 250 mm | Digitaldruck, Siebdruck, Perforierungen, Prägungen
Entstanden: 2014